Termine

Montag, 18. September
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Dörfertour in Niederschöna und Hetzdorf

Dienstag, 19. September
09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Marktstand auf dem Wochenmarkt in Mittweida
13:00 Uhr - 14:00 Uhr
Dörfertour in Altmittweida
14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Besuch bei der Firma Laservorm
Altmittweida
17:00 Uhr - 19:30 Uhr
20. Jubiläum des Lichtpunkt e.V.

Mittwoch, 20. September
09.00 Uhr bis 11:30 Uhr
Marktstand auf dem Wochenmarkt in Döbeln
18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Podiumsdiskussion der Wochenendspiegel
Freiberg

Donnerstag, 21. September
09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Marktstand auf dem Wochenmarkt Flöha
Nachmittags
Tür zu Tür in Halsbrücke und Reinsberg

Freitag, 22. September
Vormittags
Dörfertour Frankenberg

Samstag, 23. September
09.00 Uhr - 13:00 Uhr
Stand auf dem Wochenmarkt in Freiberg

Sonntag, 24. September
Wahltag

15. Mai 2014

Pressemitteilung

SPD will Missbrauch von Befristungen in der Wissenschaft eindämmen

Zu der gestern veröffentlichten Pressemitteilung der Hochschulrektorenkonferenz zur verbesserten Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern, erklärt die mittelsächsische SPD-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Dr. Simone Raatz:

"Es ist nicht hinnehmbar, dass rund die Hälfte der befristet beschäftigten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland mit einer Vertragslaufzeit von unter einem Jahr leben müssen. Diesem Missstand werden wir einen Riegel vorschieben und Mindeststandards einführen, die unserem wissenschaftlichen Nachwuchs planbarere und verlässlichere Karrierewege ermöglichen.

Die Empfehlungen der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), mehr Verlässlichkeit und Transparenz in der Karriereplanung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern zu schaffen, machen einmal mehr deutlich, dass die im Koalitionsvertrag vereinbarte Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes zügig umgesetzt werden muss.

So begrüßen wir die Forderung der HRK, die Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen dazu zu verpflichten, Drittmittelbefristungen an die Dauer der Drittmittelförderung zu koppeln. Weiterhin fordern wir im Regelfall eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

Gemeinsam mit unserem Koalitionspartner und im Dialog mit den Betroffenen und den Fachgemeinschaften werden wir in den nächsten Monaten an einer Lösung arbeiten, die unseren sächsischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern attraktivere Beschäftigungsverhältnisse schafft und unser Wissenschaftssystem wieder international wettbewerbsfähiger macht. Die Diskussion zur Stellensituation an unseren Hochschulen ist dabei vordringlich."

 

 

12. Mai 2014

„Tag der Pflege“: Neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff „zügig“ umsetzen!

Anlässlich des Tags der Pflege möchte ich dafür werben und daran erinnern, dass der dringend benötigte neue Pflegebedürftigkeitsbegriffs, gemäß der Vereinbarung im Koalitionsvertrag „so schnell wie möglich“ umgesetzt werden muss. Das erwarten die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen.

Ein erster Schritt hierfür wurde jetzt getan. Die mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff einhergehende Begutachtungssystematik wird auf ihre Umsetzbarkeit hin erprobt und wissenschaftlich auswertet. Ziel ist es,  repräsentative und verlässliche Ergebnisse zur Praktikabilität des Gesamtverfahrens und Erfassung des Versorgungsaufwands zu erhalten.

Neben den Vorbereitungen für die Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs werden im Rahmen einer ersten Reformstufe Leistungsverbesserungen für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen umgesetzt. Dazu gehören unter anderem zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen, die Dynamisierung der Leistungen um 4%, Zuschüsse für das Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen und eine Lohnersatzleistung für die zehntägige Auszeit Angehöriger. 

11. Mai 2014

Auflösungsappell des Fernmeldebataillons 701 in Frankenberg

Die Bundeswehrreform bringt auch strukturelle Veränderungen im Landkreis Mittelsachsen. Gestern habe ich am Appell anlässlich der Auflösung des Fernmeldebataillons 701 in der Wettiner Kaserne in Frankenberg teilgenommen. Während des Appells wird darum symbolisch ein Banner eingerollt. Die Soldatinnen und Soldaten werden zukünftig anderen Einheiten an anderen Standorten zugeordnet.

Ich möchte mich noch einmal bei den Soldatinnen und Soldanten für Ihren Einsatz im Ausland und vor Ort bei den Elbefluten bedanken!

10. Mai 2014

"Alte Baumwolle" in Föha - Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen

Die Stadt Flöha wurde heute mit dem Gesamtprojekt "Alte Baumwolle" im Rahmen des Wettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" 2013/14 in der Kategorie "Gesellschaft" prämiert. Damit ist die "Alte Baumwolle" einer von 100 Preisträgern des Wettbewerbs. Die feierliche Preisverleihung fand in der neuentstehenden Kita "Baumwollzwerge" statt. Ein wirklich tolles Projekt!!

Vor Ort waren auch viele Stadträte und Mitglieder des SPD-OV Flöha.

07. Mai 2014

Einstellungsstopp bei Bundesfreiwilligendienst verhindert

Die mittelsächsische SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Simone Raatz, freut sich über eine wichtige Entscheidung aus dem Haushaltsausschuss zur Folge-Finanzierung des Bundesfreiwilligendienstes (BFD). „Durch das Engagement unserer zuständigen SPD-Kollegin Ulrike Gottschalck konnte dafür gesorgt werden, dass die „Bufdis“ auch in diesem Jahr ihre wertvolle Arbeit für unsere Gesellschaft leisten können.

Auf Grund eines Mehrbedarfes von 20 Mio. Euro konnten nach schwierigen Verhandlungen und Verschiebungen im Haushalt die VertreterInnen von SPD und Union im Haushaltsausschuss nun mit gemeinsamen Änderungsanträgen einen Einstellungsstopp beim BFD im Jahr 2014 verhindern. Gelungen ist dies auch auf Grund der guten Zusammenarbeit mit dem Bundesfamilien- und Finanzministerium. Damit haben wir auch für die Freiwilligen ein wichtiges Signal gesetzt, dass ihr Dienst tatsächlich geschätzt wird.

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten fördern das vielfältige bürgerschaftliche Engagement“.

06. Mai 2014

Besuch aus dem Wahlkreis in Berlin

Die Sitzungswoche ist gestern mit dem Besuch von zwei Besuchergruppen aus meinem Wahlkreis gestartet. Ich habe mich sehr darüber gefreut, eine Gruppe von GrundschülerInnen des Hortes Kibu aus Freiberg und angehende HeilerziehungspflegerInnen der Heimerer Schule aus Döbeln zu empfangen. Ich durfte viele Fragen zu meiner Arbeit als Abgeordnete beantworten, aber auch wichtige Anliegen wurden mir mit auf den Weg gegeben!

02. Mai 2014

Terminankündigung: 

Diskussionsveranstaltung: Osteuropa vor der Neuordnung? Zur aktuellen Lage in der Ukraine

Kein Tag vergeht ohne Meldungen über den Konflikt in der Ukraine.

Wie ist die Situation entstanden?
Welche Akteure spielen eine Rolle?
Welche Lösungswege gibt es?

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen gemeinsam mit der Europaabgeordneten Constanze Krehl (SPD) über die Situation zu diskutieren.

Die Diskussionsveranstaltung findet am 14. Mai um 18.30 Uhr im Brauhof in Freiberg statt.

Die Teilnahme ist kostenlos!

Ich würde mich über Ihr Kommen freuen!

 

Unterkategorien

© 2013 | Simone Raatz